Was ist Feldenkrais?

Der Name der pädagogischen Methode basiert auf dem Begründer Moshé Feldenkrais. Inspiriert durch seine Arbeit als Physiker und seine Liebe zur Bewegung, speziell Judo, sah er den menschlichen Bewegungsapparat „mechanisch“, als Summe seiner Teile. Moshé vertrat die Meinung, dass der/die Praktizierende lehren und der/die zu Behandelnde/Schüler lernen soll, anstatt „geheilt“ zu werden. Erfahre mehr dazu auch im Vortrag „Die Muskulatur der Seele“ von Moshé auf YouTube.

Seine entwickelte Feldenkrais Methode ist eine pädagogische Körperarbeit ohne Anstrengung, welche dir Bewusstheit durch die Bewegung deines funktionalen Bewegungsapparats verschafft. Im Feldenkrais geht es um die Veränderung deines Selbst mit Hilfe von Leichtigkeit und Bewegungen. Moshé Feldenkrais nannte seine Bewegungslehre “Bewusstheit durch Bewegung”. Es wird in Form der Einzelarbeit und des Gruppenunterrichts/Gruppenarbeit ausgeführt.

Für dich geht es um den menschlich wichtigen Lernprozess ohne Anstrengung, mit viel Leichtigkeit. Mit diesem startest du, wie wir alle, in das menschliche Leben. Als Säugling experimentierst du spielerisch mit Bewegung, nimmst sie wahr, integrierst sie und entwickelst funktionale Bewegungsmuster, die dir dienlich sind. Dein funktionaler Bewegungsapparat formt sich durch Wiederholungen. Dieser pädagogische Lernprozess hört meistens dann auf, wenn wir uns gut genug bewegen können, um die alltäglichen Aufgaben zu bewältigen. Dann wiederholen wir nur noch das Gelernte. Du übst dann Tätigkeiten auf deine gewohnte und vertraute Art aus und integrierst nichts Neues.

Das hat zur Folge, dass dein Körperbewusstsein und funktionaler Bewegungsapparat sich nicht weiterentwickeln kann und du nicht die volle Möglichkeit deines Körpers nutzt. Du spürst deinen Körper nicht mehr, verlierst die Leichtigkeit und nimmst kleinste Veränderungen und Anstrengungen nicht wahr. Diese wiederholten, automatischen und unbewussten Bewegungen führen zu Gewohnheiten und später zu Beschwerden, Schmerzen und Krankheiten. Deine Haltung verändert sich nachteilig.

Die Feldenkrais Methode bringt dich wieder in Verbindung mit deinem ursprünglichen Lernprozess zu mehr Bewusstheit. Durch neue funktionale Bewegungsmöglichkeiten entsteht eine neue Bewusstheit dir selbst gegenüber. Dein funktionaler Bewegungsapparat wird neu gefordert, die Wiederholungen helfen dir, einen neuen Weg zu fixieren und mit Leichtigkeit in dein Leben einzutauchen. Das organische Lernen ist der Lernprozess des Säuglings, an den du wieder herangeführt wirst.

Der SFV Schweizer Feldenkrais Verband hat eine ganze Reihe sehr anschaulicher Videos zum Thema Feldenkrais erstellt. Die komplette Reihe findest du auf YouTube.

Das folgende Video des SFV erklärt sehr anschaulich, was man unter Feldenkrais versteht.

Warum Feldenkrais?

Du – wie wir alle – hast seit Anbeginn deines Lebens Bewegungsmuster und Bewegungsabläufe gelernt, entwickelt und angewöhnt. Diese Bewegungsgewohnheiten vereinfachen einerseits dein Leben, schränken aber andererseits deinen funktionalen Bewegungsapparat ein.
Über lange Jahre führen diese gewohnten Bewegungen und Bewegungsmuster zu einer tiefgreifenden Veränderung deines Bewusstseins. Deine Art dich zu bewegen, zu denken und zu fühlen passt sich an die von dir gelebten Gegebenheiten an und schränkt dich ein.
Diese Gewohnheiten sind dir selbst nicht bewusst. Was bedeutet, dass es dir selbst an Bewusstheit, über deinen funktionalen Bewegungsapparat, fehlt.
Ohne Bewusstheit über das, was du tust und wie du es tust, hast du keine Möglichkeit, diese Bewegungsmuster, Bewegungsabläufe, Gewohnheiten sowie dein Denken, Fühlen und dein Gehirn zu verändern.
In der Feldenkrais Methode ist das Bewusstsein einer Kombination aus deinem Geist und deinem Körper. Der Geist steht sinnbildlich für dein Gehirn, welches zu jederzeit verändert werden kann. Man nennt dies Plastizität. Der Körper steht für dein Nervensystem, welches ebenfalls die Kraft der Plastizität besitzt. Jede Bewegung im Körper ist also gleichzeitig Bewegung für dein Gehirn. Veränderst du deine Art dich zu bewegen, verändert sich dein Gehirn, deine Haltung und dein Bewegungsapparat. Du lernst dich durch die pädagogische Methode körperlich und geistig besser kennen. Durch die verschiedenen Bewegungsabläufe kommt es zu einem „inneren“ Lernprozess durch das Nervensystem. Dr. Moshé Feldenkrais nannte es Bewusstheit durch Bewegung.

Anders ausgedrückt ist die Feldenkrais Methode eine ganzheitliche Körperarbeit mit einem immensen Potenzial für dich. Die Methode hilft dir bewusster, entspannter, leichter und ausgeglichener zu sein, Gewohnheiten zu ändern und deine Schmerzen aufzulösen. Feldenkrais ist eine pädagogische Lernmethode, die mit Leichtigkeit arbeitet und keine Anstrengung erfordert.
Für die schnelle Veränderung wählst du idealerweise die Einzelsitzungen. In den Einzelsitzungen liegst du rücklings, vollkommen entspannt da und lässt dich sanft und minimal bewegen. Alleine deine Anwesenheit und Bereitschaft auf dem Rücken zu liegen, gibt mir die Möglichkeit dein Nervensystem und Gehirn zu verändern.
Durch diese Methode bekommst du gesunde Gewohnheiten, Leichtigkeit, Bewusstheit, eine gesteigerte Lernfähigkeit, neue Bewegungsabläufe und einen gesunden Körper.
Falls du langsamere Veränderungen bevorzugst, nimmst du am Gruppenunterricht teil. In den Gruppenstunden bist du ein/e Teilnehmer/in einer Gruppe Praktizierender.
Die Übungen basieren auf der Bewegungslehre von Dr. Moshé Feldenkrais und verhelfen dir, zu deinem vollen Potential zu kommen. Hier lernst du durch bewusste Übungen deine Gewohnheiten kennen und kannst sie mit neuen Bewegungsabläufen verändern.
Du übst auf deiner Matte meist rücklings. Somit profitiert jede Person in jedem Setting von Feldenkrais.

Für wen ist die Feldenkrais Methode geeignet?

Dr. Moshé Feldenkrais arbeitete mit allen Menschen, die zu ihm kamen. Hier ein paar Beispiele aus seinem Buch „Die Entdeckung des Selbstverständlichen“ (Feldenkrais, 2016). Ein dreizehnjähriger Junge dessen Arm voran geboren war, ein fünfzehnjähriges zerebralgelähmtes Mädchen, Tänzer*innen, Athlet*innen, Menschen, die lernen möchten.

Die pädagogische Feldenkrais Methode schließt alle Menschen und auch manche Tiere mit ein. Durch dieses pädagogische Lernkonzept profitieren alle Teilnehmer/Schüler von der Körperarbeit ohne Anstrengung.
Im Gruppenunterricht bist du als Schüler in einem Kurs, bei dem es spezielle Übungen für dein pädagogisches Lernen gibt.
Die Einzelarbeit ist auf dich persönlich abgestimmt und wirkt so deutlich schneller.
Die Methode erweitert das Bewusstsein deines Selbst, gibt dir durch spezielle Übungen einen wichtigen Lernprozess und macht dich bewusster.
Als Beispiel nehmen wir einen heranwachsenden Säugling, welcher sich nicht vom Rücken auf den Bauch drehen kann. Eine Urbewegung die für sein Überleben, sein gesellschaftliches Mitwirken und für seinen Geist lebensnotwendig ist. Hier kann ich in Einzelarbeit gezielte Bewegungsimpulse für seinen Körper und sein Nervensystem geben. Durch diese Impulse lernt das Nervensystem und das Gehirn und entwickelt neue Bewegungsmöglichkeiten, welche es ihm ermöglichen zu rollen.
Ein anderes Beispiel ist eine Erwachsene mit Rückenschmerzen. Auch sie befindet sich in der gleichen Lage wie der Säugling. Das gesellschaftliche Mitwirken ist beeinträchtigt, vielleicht sogar die Psyche und eine Genesung ist lebenswichtig. Hier kann ich ebenfalls in einer Einzelstunde arbeiten oder sogar in Form der Gruppenstunde verbale Übungen ansagen. Der Lernprozess ist der Gleiche.
Ein bewusstes organisches Lernen durch den Körper über das Nervensystem bis zum Gehirn. Neue Bewegungsmöglichkeiten zeigen sich auf, alte Bewegungsgewohnheiten verschwinden und die Schmerzen ebenfalls.

Alle Menschen haben einen Körper, ein Nervensystem (genauer gesagt mehrere) und ein Gehirn. Somit profitieren alle Menschen von Dr. Moshés Feldenkrais Methode, welche Bewusstheit durch Bewegung und ohne Anstrengung generiert. Selbst wenn die Person sich nicht bewegen kann, besteht immer noch die Möglichkeit, über das Nervensystem und das Gehirn zu arbeiten. Nur wenn das Gehirn, das Nervensystem und der Körper tot sind, passiert nichts mehr.

Was macht man bei der Feldenkrais Methode?

Die Feldenkrais Methode von Moshé wird sowohl im Gruppenunterricht als auch in der Einzelstunde abgehalten. Der Gruppenunterricht wird „Bewusstheit durch Bewegung“ genannt, die Einzelstunde nennt man „Funktionale Integration“.

Im Gruppenunterricht oder auch Gruppenarbeit liegst du als Schüler auf einer Matte und praktizierst mit anderen Menschen. Ich gebe dir als Feldenkrais Lehrer verbale Anleitungen für Bewegungen. Diese Übungen nennt man Lektionen. Durch regelmäßige Wiederholungen entsteht eine Leichtigkeit und du verstehst die Bewegungslehre Stück für Stück besser.
Du führst die angeleiteten Bewegungen minimal, langsam, sanft und ohne Anstrengung, meist rücklings auf dem Boden liegend aus.
Mit gezielten Fragen rege ich dich zum Spüren, Experimentieren und Hinterfragen an. Dein somatisches Nervensystem nimmt neue Bewegungen wahr.
Dieser Prozess gibt dir mehr Bewusstheit für das, was du tust, wie du es tust und welche anderen Möglichkeiten du hast. Durch die bewusste Bewegung lernt dein Nervensystem neue Wege kennen und wählt automatisch die für dich einfachste, funktionale Bewegungsmöglichkeit aus. Das Nervensystem setzt das dann in deinem funktionalen Bewegungsapparat um. Haltungen verändern sich spürbar mit Leichtigkeit und deine Koordination verbessert sich. Durch längeres und wiederholtes Üben entwickelst du die für dich effizienteste und leichteste Bewegungsgewohnheit.
Zudem entwickeln sich dein Gehirn und dein Bewusstsein. Du erfährst neue Wege des Denkens, Fühlens und Seins. Diese Körperarbeit ermöglicht es dir, auf einfache und sanfte Weise dein Selbst bewusst zu verändern.

In der Einzelstunde liegst du, als Klient, auf einer Matte und wirst von mir, mit feinen Berührungen, minimal, langsam und sanft, bewegt. Die Stunde wird in Stille abgehalten. Du kommst in einen Zustand der bewussten Wachheit und kannst vollkommen entspannen, da du keine Anstrengung hast. Hier arbeite ich an deinen individuellen Bedürfnissen und gebe deinem Nervensystem neue Impulse zur Veränderung. Im Vergleich zum Gruppenunterricht findest du durch den einzigartigen individuellen Ansatz eine viel schnellere Veränderung statt. Diese Veränderung nennt man Integration. Die Integration passiert durch dein Nervensystem an deinem Bewegungsapparat. Wenn das neu Wahrgenommene in deinem Körper Anwendung findet, wird es integriert. Durch die Berührung trete ich in direkten Kontakt mit deinem Nervensystem und Gehirn. Ich erspüre, an welcher Stelle die Bewegung stagniert und mache dein Nervensystem darauf aufmerksam. Durch neue Bewegungsimpulse erfährt dein Körper neue funktionale Bewegungsmöglichkeiten, eine gesteigerte Wahrnehmung und dein Nervensystem nutzt automatisch das für dich Effizienteste und integriert es. Die Stunde wird in vollkommener Stille beiderseits abgehalten. Das Potenzial dieser Stunde ist vielfach höher als die des Gruppenunterrichts, da die direkte Berührung meiner geschulten Hände an deinem Körper direkten Einfluss hat.

Wenn du neugierig bist, dann ist die Probestunde perfekt für dich geeignet. Sicher dir deinen Termin gleich hier.

Häufig gestellte Fragen zu Feldenkrais

zwei Hände, die sich an den Fingerspitzen berühren

Was machst du im Feldenkrais Gruppenunterricht?

In meinem pädagogischen Feldenkrais Gruppenunterricht übst du als Teilnehmer/Schüler gemeinsam mit anderen Übenden/Schülern. Du hast deine eigene Matte und führst Bewegung bewusst und mit Leichtigkeit aus. Dies schaffst du durch meine verbalen Anweisungen. Ich eröffne dir, deinem Körper, deinem Nervensystem und deinem Gehirn einen Ort zur Entwicklung deiner Bewusstheit und zum Bilden neuer Gewohnheiten. Durch die Gruppenstunden machst du bewusst gezielte Übungen der Feldenkrais Methode. Die Körperarbeit steigert deine Lernfähigkeit mit Leichtigkeit. Durch deinen Körper lernst du neue Bewegungsabläufe kennen. Das regelmäßige Üben mit dieser Bewegungstherapie gewinnst du mehr Bewusstheit, mehr Leichtigkeit und weniger Schmerzen. Dein Selbstbild verändert sich durch die Körperarbeit mittels Bewegung und gezielten Übungen. Die Übungen werden alle langsam, minimal, ohne Anstrengung, mit Leichtigkeit und spielerisch erlernt. Somit ist der pädagogische Lernprozess gewährleistet und hilft dir zu einem neuen bewussten Selbstbild. In der Gruppenstunden hast du zudem die Möglichkeit dich mit anderen Übenden/Schülern auszutauschen. Dafür gebe ich euch bewusst Zeit vor oder nach der Gruppenstunde. Der Austausch mit anderen Teilnehmern hilft dir, die Bewegungslehre tiefer zu verstehen und andere Erfahrungsberichte miteinzubeziehen. Oftmals treffen sich die Teilnehmer auch privat, um über die Gruppenkurse zu sprechen und die Bewusstheit zu teilen. Der Gruppenunterricht eignet sich hervorragend als Begleitung zu deinen Einzelsitzungen.

Hand nach oben greifend

Was machst du in einer Feldenkrais Einzelsitzung?

Bei Interesse an einer Feldenkrais Einzelsitzung schreibst du mir am einfachsten über mein Kontaktformular. Die erste Sitzung ist eine Probestunde, in der du die Feldenkrais Methode an deinem Körper bewusst spüren darfst. In der Einzelarbeit widme ich dir 60 Minuten. Du kommst mit bequemer, eng anliegender Kleidung und wirst mit Leichtigkeit rücklings auf einer Matte liegen. Du darfst alle Anstrengung loslassen und vollkommen entspannen. Ich lege meine Hände sanft auf deinen Körper und verbinde mich bewusst mit deinem zentralen Nervensystem im Rückenmark. Durch sanfte, minimalistische und langsame Bewegungen rege ich den pädagogischen Lernprozess an. Ich erspüre deine Bewegungsgewohnheiten und gebe deinem Nervensystem neue funktionale Bewegungsabläufe. Durch diese Körperarbeit lernt dein Körper, dein Nervensystem und dein Gehirn neue Möglichkeiten kennen und setzt diese in effizientere Gewohnheiten um. Die Lernfähigkeit deines Nervensystems und Körpers ist immens. Es hat das Potenzial, sich zu jeder Zeit an die gegebenen Bedingungen anzupassen. Das bedeutet für dich, ein gesteigertes Bewusstsein, ein verändertes Selbstbild und keine Schmerzen mehr. Nach dem Ablauf der Körperarbeit fühlst du in dich hinein und wirst eine Veränderung spüren. Dein Körper liegt flacher am Boden, du fühlst dich entspannt, ausgeglichen und vollkommen bewusst. Diese Erfahrung zeigt dir, wie wertvoll die Feldenkrais Methode für dich ist und wir sprechen über unsere weitere gemeinsame Arbeit.

Therapeutische Behandlung mit Händen

Was ist das Besondere an Feldenkrais?

Die Feldenkrais Methode ist eine ganzheitliche Körperarbeit, mit einem immensen Potenzial für dich. Die Methode hilft dir bewusster, entspannter, leichter und ausgeglichener zu sein, Gewohnheiten zu ändern und deine Schmerzen aufzulösen. Feldenkrais ist eine pädagogische Lernmethode, die mit Leichtigkeit arbeitet und keine Anstrengung erfordert. Für die schnelle Veränderung nimmst du die Einzelsitzungen. In den Einzelsitzungen liegst du rücklings, vollkommen entspannt da und lässt dich sanft und minimal bewegen. Alleine deine Anwesenheit und Bereitschaft auf dem Rücken zu liegen, gibt mir die Möglichkeit dein Nervensystem und Gehirn zu verändern. Durch diese Methode bekommst du gesunde Gewohnheiten, Leichtigkeit, Bewusstheit, eine gesteigerte Lernfähigkeit, neue Bewegungsabläufe und einen gesunden Körper. Falls du eine langsamere Veränderung bevorzugst, nimmst du den Gruppenunterricht. In den Gruppenstunden bist du ein Teilnehmer und praktizierst mit anderen Übenden. Die Übungen basieren auf der Bewegungslehre von Moshe Feldenkrais und verhelfen dir zu deinem vollen Potenzial zu kommen. Hier lernst du durch bewusste Übungen deine Gewohnheiten kennen und kannst sie mit neuen Bewegungsabläufen verändern. Du übst auf deiner Matte meist rücklings. Somit profitiert jede Person, in jedem Setting von Feldenkrais.

Arm zur Seite ausgestreckt

Wie lange empfiehlt es sich Feldenkrais zu machen?

Deine Gewohnheiten haben sich über Jahre unbewusst eingefahren und dich jetzt an einen Punkt gebracht, der deine Lebensqualität spürbar beeinträchtigt. Du kannst dein volles Potenzial nicht mehr ausschöpfen und deine Lernfähigkeit ist gedimmt. Demnach möchtest du eine schnelle Änderung, um bewusst von Beschwerden oder Schmerzen wegzukommen. Um mit Feldenkrais diese Änderung in deinem Nervensystem, Gehirn und Körper vorzunehmen, bedarf es regelmäßiger Impulse durch die effizienten Einzelsitzungen. Nur hier kann ich dir individuell gezielte Impulse geben, um neue Bewegungsabläufe zu kreieren und Bewegungsmuster zu ändern. Die Anzahl der Einzelsitzungen pro Woche hängt von deinem Anliegen ab. Mit 2-4 Feldenkrais Sitzungen schaffen wir gemeinsam eine schnelle Besserung.

zwei sich überkreuzende Arme

Ist die Feldenkrais Methode wie Physiotherapie?

In der Physiotherapie gibt es keine Gruppenarbeit. Der Lehrer oder Physiotherapeut arbeitet alleine an deinem Körper.
Hier wird oft an deiner Schmerzstelle gearbeitet. Du musst in der Stunde ebenfalls mitwirken und durch den Schmerz atmen. Von Leichtigkeit keine Spur – ganz im Gegensatz zu der Feldenkrais Methode.

ausgestreckte Hand

Wird Feldenkrais von der Krankenkasse bezahlt?

Die Feldenkrais Methode wird als Therapie, Körperarbeit, Bewegungslehre, pädagogische Lernmethode und Bewegungstherapie bezeichnet, ist aber wissenschaftlich noch nicht voll und ganz anerkannt. Laut der Wissenschaft fehlen noch Langzeit- und aussagekräftigere Studien. Des Weiteren ist die Feldenkrais Methode nicht mehr so bekannt und gefragt, wie sie einmal war. Demnach ist die Nachfrage geringer und übt keinen Druck auf die Krankenkassen aus. Diese zwei fehlenden Faktoren führen dazu, dass Feldenkrais aktuell eine Kann Förderung ist.

Ich habe für dich recherchiert und eine Liste von Krankenkassen gefunden, die Feldenkrais Zuschüsse und/oder Übernahmen genehmigen (Stand März 2023). Weitere Infos dazu findest du auf der Preise Seite.

Bei Interesse schreib mir eine Nachricht